Bei uns heißt das Tier "Tausendfüßer", im Englischen heißt es "Centipede", also sinngemäß Hundertfüßler… aber wieviele Beine hat diese Unterart der Gliederfüßer denn nun wirklich?

Bei uns heißt das Tier "Tausendfüßer", im Englischen heißt es "Centipede", also sinngemäß Hundertfüßler… aber wieviele Beine hat diese Unterart der Gliederfüßer denn nun wirklich?

Die Anzahl der Beinchen der Tausendfüßler variiert sehr stark, jedoch sind es nie exakt 100 und niemals so viele wie 1000. Gemäß dem National Park Service haben Tausendfüßler weniger als 36 bis 400 Beine, Centipeden von weniger als 20 bis mehr als 300.

Der Körper eines Tausendfüßlers besteht aus einzelnen Segmenten, wobei jedes Segment nur ein Beinpaar hat. Sie sind Gliederfüßer, das heißt, sie haben ein nicht lebendes Exoskelett. Daraus sollte eigentlich zu schließen sein, dass sie immer eine gerade Anzahl von Beinen haben, oder? Tja, nicht so bei Centipeden!

In der embryonalen Phase bilden sich bei Centipeden pro Segment zwei Beinpaare, also vier Beine. Beim ersten Segment wird jedoch das erste Beinpaar zu einer Giftklaue umgebildet, sodass das erste Segment also nur ein Beinpaar (zwei Beine) hat. Die Anzahl der Beinpaare ist somit immer ungerade! Sollte ein Centipede also 100 Beine besitzen, müsste er 50 Beinpaare haben – und das geht nicht wegen des ersten Segments.

#mimikama #faktencheck
No image description available.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.